V – Die Besucher

V – DIE BESUCHER

Genre:
Science Fiction
Erstausstrahlung:
USA – 2009
Deutschland  – 18.07.2011 ( Pro7 )
Episoden:
22 in 2 Staffeln ( abgesetzt )
Wir schauen abends fast immer Pro7 oder nehmen das Abendprogramm auf.
Nichts geht über die Simpsons zum Feierabend. Doch was ist das?
“Habt keine Angst!”
Neugierig wie wir waren, haben wir uns sofort die gezeigte Internetseite angeschaut.
Nach der Beantwortung vieler Fragen wurde das Geheimnis gelüftet. Eine neue Serie sollte auf Pro7 starten.
Und sie tat es.
V – DIE BESUCHER
Klang interessant und obwohl ich kein Sci-Fi – Fan bin, habe ich mir die ersten Folgen angeschaut. Und dann sah ich mir jede Folge an.
Bei V – DIE BESUCHER handelt sich um Außerirdische; die mit der Botschaft “Wir kommen in Frieden, auf ewig!” auf die Erde kommen und diverse Versprechen abgeben. Von der Heilung diverser Krankheiten bis hin zum Austausch von Wissen zur beidseitigen Weiterentwicklung.
Doch die Polizistin und alleinerziehende Mutter Erica Evans ( Elizabeth Mitchell ) traut dem Frieden nicht und gerät schnell in eine Spirale zwischen Wissen und Lügen. Ihr Sohn Tyler ( Logan Huffman ) ist ein Sympathisant der Besucher und vor allem von Anna ( Morena Baccarin ), der Königin der Besucher und ihrer Tochter Lisa ( Laura Vandervoort ) fasziniert.
Mithilfe des Priesters Jack Landry ( Joel Gretsch ), dem Überläufer Ryan Nichols ( Morris Chestnut ) und später der fünften Kolonne [ Eine Gruppe die exzessiv gegen die Besucher vorgeht ] versucht Erica die Pläne der Außerirdischen zu vereiteln: Die Unterwerfung der Menschheit.
Das wirklich außergewöhnliche Spektakel fesselte uns jede Folge aufs Neue und während der glücklicherweise recht kurzen Pause zwischen Staffel 1 und 2 hatten wir richtig Hummeln im Hintern.
Die Reise die Erica vollzieht, sowohl mental als auch menschlich, wird begleitet von Aspekten wie Lug, Betrug und Verrat bis hin zu unerwarteten Wendungen.
In der zweiten Staffel ging es Schlag auf Schlag und raubte uns regelmäßig den Atem. Die 5. Kolonne [die Erica letzten Endes anführte] geht große Risiken ein und holt sogar Lisa mit an Bord.
Leider geht die zweite Staffel nicht so gut aus. Das wäre auch nicht weiter  schlimm gewesen, wenn … ja wenn der amerikanische TV-Sender ABC die Serie nicht abgesetzt hätte. So endet sie damit, dass Anna mithilfe von Ryans Tochter [die halb Mensch und halb Besucher ist] die Menschen beseelt [ oder wie ich es nenne, gefügig macht]  und Erica verzweifelt versucht die Menschen wieder „normal“ zu bekommen. Vergeblich.
Somit endet die letzte Folge mit einem sogenannten Cliffhanger: Unzählige Schiffe warten auf Annas Zeichen um auf die Erde zu kommen. Der weitere Verlauf hätte sich erst zu Beginn einer dritten Staffel offenbart.
Weiteres zur Serie möchte ich an dieser Stelle  nicht verraten.
Wie ich nachträglich herausfand, handelte es sich um die Fortsetzung der Reihe von 1983. Dies würde auch Erklären warum Annas Mutter so viel wusste.
Fazit:
Ich finde die Serie wundervoll gemacht. Auch wenn einige Schauspieler anfangs gewöhnungsbedürftig waren, war das Gesamtpaket PERFEKT. Insbesondere fesselte uns die schauspielerische Leistung von Morena Baccarin [Derzeit als Jessica Brody in HOMELAND zu sehen] als Anna.
Die Kulissen waren sehr überzeugend und der Einsatz von Spezialeffekten teilweise atemberaubend und sehr gut platziert.
Für diese Serie gebe ich fünf von fünf Bolognese-Tellern und das Siegel

ABSOLUT
SEHENSWERT

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dogger4Yay dogger4UwU dogger4Think dogger4Smartass dogger4Smart dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy dogger4Butt dogger4AniNotice dogger4AniBongo