Paranoia oder auch »Warum ich voreilige Schlüsse ziehe«

Hallo liebe Welpen,

ich habe mal beschlossen, einen Sonder-Blog einzuschieben.
Kennt ihr dieses Gefühl, dass jeder euch was Böses will? Und dann passiert es: Jemand erfährt etwas und ihr werft das jedem vor, der mit dieser Person kontakt hatte. Und zu eurem Pech ist dieser Kreis an Personen sehr, sehr klein.
Ihr fahrt einer dieser Personen an, nur weil es euch offensichtlich erscheint.

Mir ist dies vor kurzem passiert. Ein riesiger Fauxpas und ich habe die Person »Ich sage dir erstmal nichts mehr« und eine banale Erklärung an den Kopf geworfen. Natürlich war dieser, eigentlich sehr vertrauenswürdige, Mensch sehr gekränkt daraufhin. Und ich kann es nachvollziehen.

Woher das kommt?
Wenn ihr mein Angst-Projekt verfolgt habt, könnt ihr es euch vermutlich schon denken. Ich wurde sehr häufig, und auch sehr oft von sog. »besten Freunden«, hintergangen. Meistens habe ich leider auch die Anzeichen übersehen, die darauf hingedeutet haben.
Ich wurde wegen solchen »Verrätern« geschlagen, gemobbt, bestohlen und schlecht gemacht. Dies hat mich sehr, sehr geprägt. Sobald ich merke, dass das wieder passieren könnte, setze ich durchaus diesen Personen zu bzw. ich werde gemein, ohne es zu merken. Und vorwurfsvoll.

Mein Hirn schaltet in einem gewissen Maße ab und ich denke nicht drüber nach, ob die Person es wirklich gewesen sein könnte. Oder Personen in meinem Fall, weil ich mich von allen Betreffenden abschotte.
Und wenn ich realisiere, dass ich durchaus Mist gebaut habe, versuche ich o.g. Dinge zu erklären. Warum ich so bin, wie ich bin. Gefolgt von Unmengen an Entschuldigungen. Doch meistens, und so auch in diesem Fall, ist der Knacks, den der andere bekommen hat, so groß, dass alles anders ist. Selbst wenn die Person sagt, dass es okay ist.
Die Personen sind dann verhalten und kühl und kurze Zeit später, ist es dann vorbei mit jedem noch so netten Kontakt. Und oft auch, weil ich mich distanziere oder Gespräche knapp halte, aufgrund meines schlechten Gewissens.

Ich versuche immer wieder, in solchen Fällen, ruhig zu bleiben. Aber die Angst übermannt mich trotzdem und ich falle in dieses abwehrende Verhalten zurück. In 90% der Fälle bin ich machtlos und hab einfach nur Panik, dass man mich wieder verrät. Und mir wieder schlimme physische oder psychische Dinge passieren.

Ich hoffe für mich, dass ich in Zukunft an Menschen geraten werde, die das besser verkraften und auch verstehen können, dass ich leider so bin und ich das nicht einfach abschalten kann, wie man das Licht an und ausschaltet.
Auch wenn man es nicht glauben mag. Diese Momente gehen mir sehr nahe und an alle, die durch meine Bekanntschaft darunter mal gelitten haben:

Es tut mir wirklich leid. Besonders bei dir, Untergrundheld.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

dogger4Yay dogger4UwU dogger4Think dogger4Smartass dogger4Smart dogger4Sip dogger4Shrug dogger4Rage dogger4OMG dogger4Notice dogger4NotSure dogger4Nom dogger4Luv dogger4Lurk dogger4Hug dogger4Hi dogger4Hehe dogger4Gib dogger4Gasm dogger4Facepalm dogger4Derp dogger4Cry dogger4Comfy dogger4Butt dogger4AniNotice dogger4AniBongo